Weinkunde 

 

 

 

 

Wein kennen und genießen ... aber was ist Geschmack? 

Hat man ihn oder erwirbt man ihn? 

Lassen Sie sich bei unseren Verkostungen alles Wissenswerte über Trauben, Rebsorten, Anbau- und Kellertechnik auf eine kleine Informationsreise mitnehmen, bei der sich vielleicht doch am Ende der Geschmack ein anderer ist... 

 

 

 

AUTOCHTHONE REBSORTEN

 

sind Rebsorten, die nahezu ausschließlich in einem bestimmten Gebiet durch natürliche Kreuzung oder Mutation entstanden sind und dort eine relativ lange Geschichte haben. Sie haben sich dort gut auf die Standortverhältnisse eingestellt und erbringen nur bei allen erfüllten Voraussetzungen Höchstleistungen und spiegeln deshalb das TERROIR wider.

 

 

 Allochthone Rebsorten

 

sind Rebsorten, die fremdgebürtig, eingeführt und eben nicht einheimisch sind. Dies ist ausschließlich ein zivilisatorischer und kulturell bedingter Vorgang. Das führt allerdings dazu, daß jede Rebsorte überall auftauchen kann.

Wie heißt es doch so schön:........... Nichts ist unmöglich.....????!!!!  

                              

 

 Das Terroir



Gute Weinkenner wissen, was die köstlichen Tropfen auszeichnet. Doch jede Rebe und Traube ist bei jedem Winzer unterschiedlich, weil erarbeitet..... durch individuelle Leistung und damit verbundener Qualität.

Wodurch also und was trägt sodann zum Geschmack noch alles bei ????

Diese Weine tragen Qualitätsmerkmale, die ihnen einen qualitätsorientierten  Anbau in den besten Anbaugebieten garantieren, z.B. folgende:

Der Boden, die sorgfältige Pflege und die Lese, sowie schonendste Verarbeitung sind nur ein paar Merkmale, die zur Herstellung von excellenten Weinen wichtige Voraussetzungen sind.

Der Begriff Terroir ist nicht so einfach zu definieren.

Heute versteht man ihn als Summe vieler Einzelfaktoren, wie Bodenbeschaffenheit, die Tierwelt über und unter der Oberfläche, die Bearbeitung von all diesem, den Laubschnitt, das Klein- und Großklima, Wind, Sonnenstunden, Gefälle und wie der Winzer mit all diesen Faktoren umgeht.

Alles also Fähigkeiten und Bedingungen der Natur, die den Reben die "Ausbildung" sind, die mit der Ausbildung und den Fähigkeiten des Winzers dieselben optimieren und dem Wein die "Bildung", seinen Charakter verleihen.

Jeder arbeitet anders, es bleibt höchst individuell. Keiner kann den anderen also kopieren......herrlich, jeder Winzer hinterläßt also seinen durch Weinberg und Kellertechnik bedingten  "Fingerabdruck".

Wenn dann das Ergebnis mehr ist als die Summe aller Einzelfaktoren, ja dann hat er alles -in toto und in summa- richtig gemacht.

Wir haben unsere Lieferantenliste genau danach jahrelang geprüft und nun um solche erweitert.

Wunderschöne Gutsweine, richtig gute, trockene Silvaner, fruchtig betonte Rieslinge, junge und reife, cremige Weißburgunder, mineralisch-fruchtige Sauvignon Blancs, erfrischende, trockene Muskateller, pfeffrige Grüne Veltliner, die neuen TAU-Weine der Süd-Ost- steiermark(Cuveès aus weißen Burgunderreben), Lagenweine und Weine aus den alten Reben und

- in Richtung Rotweine gehend: 

einen mineralisch gefärbten Blanc de Noir vom Spätburgunder,

sowie herzhaft-würzige Spätburgunder, Blaufränkische, Zweigelt Rotweine und herrliche Cuveés. 

 

 

 

Möchten Sie mehr über einzelne Rebsorten wissen? 

 

 

Rotweine / Rebsorten

 

Weißweine / Rebsorten 

 

Roséweine / Rebsorten 

 

Sekte

 

 

 

 

Und wem Wein allein nicht genügt - hier Vorschläge zur Kulinarik:

 

Tom Riederer  in St. Andrä, Höch bietet Essen zum Träumen...

 

.die Weinbank in Ehrenhausen, wo man Zach (Somelier) und Fuchs (ehemals Sternekoch am Pößnitzberg)  "Guten Tag" sagen kann.........

 

Gingi im Restaurant "Zur Hube", kocht raffiniert, delikat und in ihrem ganz eigenen Stil

 

 

und wer nicht so weit fahren will....... 

 

Rebers Pflug in Schwäbisch Hall.....ins Wellnessbad Schenkensee - gleich um die Ecke...........Württh Museum......die Kocherlandschaft.......die weitere Umgebung.........das Hohenloher Land...........

 

und im Schwarzwald in Simonswald mit Hallenbad .....Übernachtungsmöglichkeiten......Wandern..........und göttlich speisen........

Ditz-Ringwalds Hugenhof....

 

Freiburgs erste Bistroaddresse...........Drexlers .......

 

gegenüber vom Colombi...was die allerste Addresse Freiburgs ist

 

 

 

Besuchen Sie unseren neu eröffneten Shop! Wir freuen uns auf Sie! 

 

 

 

Kürbiskernöl - das grüne Gold der Steiermark - 

vom Gemüsehof Lenz in Dirnbach / Straden

 

0,25 l                         9,90 €

 

 

siehe auch unsere Preisliste und unseren Shop.

 

Aktuelles

 

Der Termin für die nächste Veranstaltung folgt in Kürze. 

Beachten Sie unseren neuesten  Newsletter, den Sie auf der Seite AKtuelles finden. 

 

 

 

Besuchen Sie unsere Seite Aktuelles

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Magsams Weine